Krankenhaus Buchholz

12.02.2018 - Krankenhauskeime - eine Gefahr?

Die Hygiene-Experten Dr. Susanne Wenner-Ziegler und Fritz-Hennig Tiedau

Die Sorge in der Bevölkerung, sich mit einem „gefährlichen Krankenhauskeim“ anzustecken, nimmt zu. Manche Patienten berichten, dass sie sich mehr vor Keimen als vor der eigentlichen OP fürchten. Das Krankenhaus Winsen greift diese Sorge mit einem GesundheitsGespräch auf: „Krankenhauskeime – eine Gefahr für mich?“, so der Titel des Vortrags am Donnerstag, 22. März, 19 Uhr, in der Cafeteria des Krankenhauses Winsen. Die Krankenhaushygienikerin Dr. Susanne Wenner-Ziegler und Fritz Henning Tiedau als Hygienebeauftragter und Leiter der Intensivstation im Krankenhaus Winsen erklären, welche Erreger es gibt, wo sie stecken und was getan werden kann. Sie berichten über die umfangreichen Vorsorgemaßnahmen, die in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen getroffen werden, und sagen, was Patienten und ihre Besucher selbst tun können, um diese Maßnahmen zu unterstützen. Im Anschluss können die Besucher Fragen stellen.

 

BU: Spezialisten für die Hygiene im Krankenhaus: Dr. Susanne Wenner-Ziegler und Firtz-Henning Tiedau Foto: Krankenhaus Winsen


>> zur Übersicht

Veranstaltungen

Unsere GesundheitsGespräche in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen