Aktuelles

Hochwillkommene Spende

Die Scheckübergabe fand vor dem Eingang zum Kreißsaal statt: (v.l.) Johannes Klemm, Chefarzt der Geburtshilfe, Dr. Heiner Austrup, Ärztlicher Direktor, Renate Heinrich, Gerrit Heinrich, Geschäftsführer Norbert Böttcher, Dr. Wolfgang Wedel, Chefarzt der Inneren Medizin

Strahlende Gesichter im Krankenhaus Winsen: Renate und Gerrit Heinrich, die Inhaber der Firma expert Blödorn, überreichten Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro. Anlass für die großzügige Gabe: Die Firma Blödorn feiert 100-jähriges Jubiläum. Die Firmeninhaber haben auf eine Feier verzichtet und sich stattdessen für die Spende entschieden. Das Geld ist für die Palliativstation und für die Geburtshilfe bestimmt. Hintergrund: Gerrit Heinrich ist gerade Vater der kleinen Ella geworden, die im Krankenhaus Winsen zur Welt kam. „Die haben das prima gemacht, alle Mitarbeiter waren sehr nett und freundlich“, lobt der junge Vater. Auch die Oma ist begeistert: „Toll, dass die Kleine von Anfang an bei der Mutter bleiben konnte“, sagt Renate Heinrich.

Die als babyfreundlich zertifizierte Geburtsstation, die größtmögliche Offenheit gewährleistet und trotzdem alle Hygienestandards einhält, ist laut Chefarzt Johannes Klemm ein echtes Erfolgsmodell. Gegenwärtig wird der Bereich um eine Geburtslandschaft und eine Wehenterrasse erweitert. Ein Projekt, bei dem finanzielle Unterstützung hochwillkommen ist. Die andere Hälfte der Spende geht an die Palliativstation, die nach Worten von Chefarzt Dr. Wolfgang Wedel Hilfe bei der Finanzierung der zusätzlichen Betreuungskräfte für die Schwerstkranken benötigt. Die Spende soll für Musiktherapie in diesem Bereich verwendet werden.    

 

 

Zurück
Zertifikat 1
Zertifikat 2
Zertifikat 12
Zertifikat 6
Zertifikat 7
Zertifikat 8
Zertifikat 9
Zertifikat 11
Zertifikat 13