Aktuelles

23 neue Pflegefachkräfte für die Krankenhäuser

Die Absolventen mit den Kursleitungen (v.l.): Erste Reihe: Amir Khalaf, Björn Bäter, Jan Schaefer, Jan Homann, Tobias Schmill, Sullyvan Dedovs, zweite Reihe: Kursleitung Gunda Stiller-Keller, Isabelle Böhling, Sarah Scholz, Lara Komm, Sabrina Schermer, Frederike Stegen, Vanessa Bohr, Laura Liedtke, Charlotte Soltau, Gina Heil, Sara-Karina Lühmann, Lea Twesten, Irina Spannenberger, Fabienne Karmann, Jeanny Steiniger, Reham Amairy, Julia Stein, Anna-Sophie Rogner, Co-Kursleitung Liane Starke.

Mit den Worten „Die Krankenhäuser sind stolz auf Sie“, begrüßte Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, die 23 Absolventen der Gesundheitsfachschule Buchholz (GSBZ) bei einer kleinen Examensfeier im Unterrichtsraum. Fast alle der 17 Frauen und sechs Männer haben sich dafür entschieden, ihren Berufsweg in den Krankenhäusern des Landkreises Harburg fortzusetzen.

Was hinter den jungen Leuten liegt, sind drei Jahre anspruchsvolle Ausbildung, die den Grundstein legt für eine vielseitige Tätigkeit, die in Teilzeit ausgeübt werden kann, sehr hohe Arbeitsplatzsicherheit bietet und mit Weiterbildungen den Einstieg in eine Karriere im Pflegemanagement eröffnet.

„Sie üben einen Beruf mit höchster Systemrelevanz aus“, rief Ärztlicher Direktor Dr. Christian Pott den Absolventen zu. Angesichts der Pandemie sei überdeutlich geworden, welch hohen Stellenwert eine funktionierende Gesundheitsversorgung habe. „Krankenhäuser und Krankenpfleger sind unverzichtbar“, so Dr. Pott weiter.

Für ihr Examen, das zwei der Absolventen sogar mit der Note 1,0 bestanden, haben die Auszubildenden viel gebüffelt und viel gearbeitet: Tag und Nacht, auch am Wochenende, waren sie während ihrer Praxisblöcke in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen im Einsatz. Im Hintergrund: die Corona-Pandemie, die einen großen Teil ihrer Ausbildung prägte. Wie, das machte Schulleitung Eva Husung deutlich: ständige Einsatzplanänderungen, digitaler Unterricht, bei dem besonders am Anfang nicht alles rund lief, penible Hygienemaßnahmen und regelmäßige Nasen-Rachen-Abstriche. Und Bibberkälte in den Unterrichtsräumen aufgrund der geöffneten Fenster. Das alles steckten die 23 erfolgreichen Nachwuchsfachkräfte mit Geduld und Flexibilität weg. „Auf Sie kann man sich wirklich verlassen, das gesamte Lehrerteam wird sie in guter Erinnerung behalten“, so Eva Husung.

Zeit zum Durchschnaufen bleibt dem Team der GSBZ kaum: Schon am 2. August beginnen dort 31 Teilnehmer ihre generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft. Und schon ab August werden wieder Bewerbungen entgegengenommen für den darauffolgenden Kurs, der am 1. Februar 2022 startet.

Weitere Infos unter www.krankenhaus-buchholz.de, www.krankenhaus-winsen.de, unter Tel. 04181-928674 sowie unter mail info@gsbz-buchholz.de

 

 

 

Zurück
Zertifikat 1
Zertifikat 2
Zertifikat 12
Zertifikat 6
Zertifikat 7
Zertifikat 8
Zertifikat 9
Zertifikat 11
Zertifikat 13
Zertifikat 15
Zertifikat 16
Zertifikat 17
Zertifikat 18