Krankenhaus Buchholz

Halslift

Wenn die Halshaut stark faltig ist oder unschöne Strangbildungen zeigt, dann ist ein Halslift zur Verbesserung des Aussehens indiziert.

Abhängig von der individuellen Situation  kann diese Straffungsoperation im Rahmen einer Gesichtshautstraffung ausgeführt werden.

Es ist auch nur eine Hautentfernung am Hals möglich.

Die Operation dauert ca. 1 bis 3 Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt.

Diese Operation kann ambulant durchgeführt werden, wenn keine gravierenden Erkrankungen eine längere Überwachung nach der Narkose erforderlich machen und eine Betreuung zu Hause sichergestellt ist. Je nach Umfang des Eingriffes und persönlicher Verfassung kann auch eine Übernachtung angeraten sein.

Die Einnahme von Schmerzmedikamenten, die Acetylsalicylsäure enthalten, wie z.B. Aspirin, führt zu einer verzögerten Blutgerinnung und erhöhten Nachblutungsgefahr. Deshalb dürfen diese Medikamente eine Woche vor der Operation  bis eine Woche nach der Operation nicht eingenommen werden.

Vor einem Halslift werden das zu erwartende Ergebnis und die Kosten besprochen.

 

Zur Startseite
Zur Übersicht des Behandlungsspektrums
Zur Terminvergabe