Krankenhaus Buchholz

Das Wirbelsäulenzentrum gehört zur Fachabteilung Orthopädie und verfügt über 21 Betten. Es wird von einem Chefarzt und zwei Oberärzten geführt. Die Patienten werden von speziell ausgebildetem Pflegepersonal umsorgt.

Im Wirbelsäulenzentrum werden alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zur Behandlung akuter und chronischer Rückenschmerzen einschließlich operativer Eingriffe an der Wirbelsäule angeboten.

Patienten benötigen zur Aufnahme im Wirbelsäulenzentrum eine Einweisung von einem Hausarzt oder niedergelassenen Facharzt. Diese sollte dann erfolgen, wenn die Möglichkeiten einer ambulanten Therapie ausgeschöpft sind.

Jeder Patient wird eingehend manuell und mit modernsten bildgebenden Verfahren untersucht. Für jeden Patienten wird ein individueller Therapieplan entwickelt. Dabei setzen wir sowohl konservative Heilmethoden als auch minimalinvasive OP-Techniken und alle Möglichkeiten der Mikrochirurgie ein.

Die Frührehabilitation durch die Physiotherapeuten des Hauses geht nahtlos über in die ambulante oder stationäre Rehabehandlung, für die das Wirbelsäulenzentrum Winsen mit der Waldklinik Jesteburg zusammenarbeitet.

Veranstaltungen

Unsere GesundheitsGespräche in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen