Krankenhaus Buchholz

Unser Versorgungsspektrum der Sehnenverletzungen umfasst Risse der Achillessehne, von kniegelenksnahen Sehnen, der Bizepssehne (am Schulter- und am Ellengelenk), der Rotatorenmanschette im Schulterbereich, des Unterarmes und des Fußes. Bei diesen Verletzungsmustern wird die Sehne wiederhergestellt bzw. am Ort ihres Ausriss beispielsweise durch Nahtankersysteme refixiert.

Liegen veraltete Sehnenrisse mit bereits vorhandener Sehnenverkürzung und funktioneller Beeinträchtigung vor, so kommen plastisch rekonstruktive Techniken zum Einsatz, was eine Wiederherstellung des Sehnenverlaufs durch körpereigenes Gewebe bedeutet.

Nach einem operativen Eingriff erfolgt die krankengymnastische Übungsbehandlung durch unsere Physiotherapeuten gemäß unserer Nachbehandlungsschemata, die den Patienten als Informationsblatt ausgehändigt werden.

Veranstaltungen

Unsere GesundheitsGespräche in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen