Krankenhaus Buchholz

Verletzung der Bizepssehne

Der Bizepsmuskel am vorderen Oberarm hat zwei Sehnen, von denen die lange Bizepssehne aufgrund ihres Verlaufs besonders verletzungsanfällig ist. Die lange Bizepssehne entspringt am oberen Rand der Gelenkpfanne und zieht quer über den Oberarmkopf bevor sie in einen knöchernen Kanal unterhalb des Oberarmkopfes zieht. Erst danach geht die Sehne in den Muskelbauch über.
Degenerationen, Instabilitäten, Teilabrisse und Abrisse treten an der langen Bizepssehne besonders häufig auf. Bei kompletten Sehnenrissen rutscht der Muskelbauch des Bizeps sichtbar in Richtung Ellenbogen. Die Funktion des Bizepsmuskels wird dadurch nicht beeinträchtigt,

Symptome

Zu Schmerzen in der langen Bizepssehne kommt es häufig in Zusammenhang mit Problemen in der Rotatorenmanschette. Diese können den Abschnitt im Schultergelenk oder den knöchernen Kanal danach betreffen. Der Schmerz ist bewegungsabhängig und tritt meist am vorderen Oberarmkopf auf.
Eine Sonderform der Bizepssehnenverletzung ist die SLAP-Läsion, ein Riss der Knorpelllippe am Oberrand der Schulterpfanne. Sie kommt besonders häufig bei Werfern oder Überkopfsportlern vor und verursacht diffus tief im Gelenk sitzende Schmerzen sowie  teilweise ein Klicken. Eine SLAP-Läsion kann auch bei Unfällen auftreten.

Therapie

Komplette Abrisse der Bizepssehne an der Schulter müssen meist nicht operiert werden. Falls erwünscht (kosmetischer Aspekt),  kann die Sehne operativ am Oberarmknochen wieder befestigt werden.
Die meisten Läsionen werden im Rahmen von Eingriffen an der Sehnenmanschette oder bei Schulterinstabilität behandelt. Dabei wird die Bizepssehne mit kleinen Instrumenten und Implantaten in ihrem knöchernen Kanal am Oberarmkopf stabilisiert. Mit den Eingriffen ist ein kurzer stationärer Aufenthalt verbunden.

Rehabilitation

Die Nachbehandlung richtet sich danach, welche übrigen Weichteil-Läsionen operativ mitbehandelt wurden. Die Bizepssehne sollten nach einer Refixation eine Weile geschont werden. Deswegen wird der Arm für sechs Wochen in einer Schiene gelagert.

<< zurück zur Übersicht

Leitung

Oberarzt

Dr. Peter Ortwein

Kontakt über das Sekretariat
Tel.: 04171 - 13 4601