Krankenhaus Buchholz

Zementfreie Hüftprothese

Die zementfreie Prothese, die in den Knochen hineingepresst wird und dort einwächst, ist die Standardversorgung. Sie kann auch bei älteren Patienten mit einer leichten bis mittelgradigen Osteoporose bedenkenlos eingesetzt werden. In der Regel ist eine sofortige Vollbelastung des neuen Gelenks möglich.
Die Prothesen bestehen aus Titan, sind teilweise zusätzlich mit einer das Einwachsen fördernden Beschichtung (Hydroxylapatit) versehen. Als Gleitpaarung zwischen Pfanne und Schaft verwenden wir hochvernetzte Polyethylen-Inlays in Kombination mit Keramikköpfen. Eine Kombination, die eine große Belastbarkeit bei äußerst geringem Materialverschleiß bietet.

<< zurück

Zementfreie Kurzschaftprothese

Sie ist die zementfreie Prothese der Wahl bei jüngeren Patienten mit Arthrose. Denn der Einbau ist besonders knochensparend, was spätere Wechseloperationen erleichtert. Aufgrund der kürzeren Verankerungsstrecke der Prothese im Knochen ist allerdings eine ausreichende Knochenfestigkeit Voraussetzung.

<< zurück

Zementierte Hüftprothese

Sie findet vorwiegend bei älteren Patienten mit fortgeschrittener Osteoporose Verwendung, um auch diesen Patienten eine schnelle Mobilisierung – ggf. unter Vollbelastung - zu ermöglichen. Funktion und Haltbarkeit der zementierten Prothese sind vergleichbar mit der von zementfreien Implantaten.

<< zurück

Veranstaltungen

Unsere GesundheitsGespräche in den Krankenhäusern Buchholz und Winsen