Krankenhaus Buchholz

  • TIVA (Total intravenöse Anästhesie) mit Atemwegssicherung durch Kehlkopfmaske oder Endotrachealtubus
  • Videolaryngoskop, Intubationsbronchoskop für fiberoptische Wachintubation sowie fiberoptische Tubuslagekontrolle zur sicheren Platzierung der Atemwegssicherung
  • für die Lungenchirurgie seitengetrennte Beatmungen über einen Doppellumentubus (ca. 150 - 200 Eingriffe/Jahr am offenen Brustkorb)
  • Rückenmarksnahe Regionalanästhesieverfahren (Epiduralkatheter lumbal und thorakal, Spinalanästhesien lumbal)
  • Nervenblockadeverfahren die überwiegend sonografiegesteuert durchgeführt werden

  

Auf der Intensivstation:

  • verschiedenen Verfahren der Atemunterstützung bis hin zu kontrollierter maschineller Beatmung, wenn erforderlich auch seitengetrennt
  • invasives Kreislaufmonitoring
  • Nierenersatzverfahren
  • therapeutische Bronchoskopien (Spiegelung der Bronchien)
  • Dilatationstracheotomien (Lufröhrenschnitt)

Chefärztin

Dr. med. Maike Höltje, MBA
Fachärztin für Anästhesiologie

Intensivmedizin, Notfallmedizin, Qualitätsmanagement

anaesthesiologie@
krankenhaus-winsen.de

Telefon: 04171 - 13 4501